01.09.21
Tickets Lisa Fitz, Flüsterwitz in Braunschweig

Tickets für Lisa Fitz Flüsterwitz 01.09.21 in Braunschweig, Festival KulturImZelt - Kleines Zelt

Mittwoch 01.09.21
Einlass: 20.00 Uhr, Beginn: 20.30 Uhr
Festival KulturImZelt - Kleines Zelt, Bürgerpark Braunschweig, 38100 Braunschweig

Tickets zu Lisa Fitz Braunschweig

Platzierte Tickets/Best-Place Buchung

PreiskategoriePreisAnzahl 
1. Preiskategorie31,20 € 
2. Preiskategorie26,80 € 
Wählen Sie Ihre Plätze direkt im Saalplan
Bereite Daten vor...
KartenPreis
Lisa Fitz, Festival KulturImZelt - Kleines Zelt, 01.09.2021 - 1. Preiskategorie31,20 €
Lisa Fitz, Festival KulturImZelt - Kleines Zelt, 01.09.2021 - 2. Preiskategorie26,80 €

Rolli-Tickets gibt es über unsere Hotline unter 0531 280 18 18.

Informationen

Den Flüsterwitz erzählt man hinter vorgehaltener Hand. 

Er könnte Menschen in Hörweite beleidigen, sensible Damenohren kränken oder so wahr sein, dass er Machthabern gefährlich wird. Eigentlich ist der Flüsterwitz ein politischer Witz. Wenn man mit einem autoritären System haderte oder Repressalien befürchtete, erzählte man sich Flüsterwitze. Sind wir in unserer demokratischen Diktatur der Parteien so weit?

Nun lebt ja der Spaßmacher von Respektlosigkeit, aber die Luft wird dünn, weil Spott eben das beste Mittel ist, an den Stühlen der Obrigkeit zu sägen. Dafür tobt der Infokrieg im Netz politisch inkorrekt, unsauber, paranoid. Mainstream gegen Fake News, Trolls, aber auch echte Raritäten, die man im Fernsehen nie hört. „Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist“, hat der bayrische Komiker Karl Valentin gesagt. Das mulmige Gefühl wächst, dass man sich nicht mehr ganz frei äußern kann. Lautsagen ist aber wichtig – Gemunkel aus dem Dunkeln ins Licht heben, so geht Diskussionskultur. In Facebook und Twitter jedoch verschwinden systemkritische Bemerkungen auf mysteriöse Weise, Accounts werden gesperrt oder gelöscht. Political Correctness wird zu Meinungsdiktatur.

Die in Zürich geborene Lisa Fitz studierte Musik, Ballett, Schauspiel und Konzertgitarre, bevor sie nach vielen Auftritten ihre ersten Soloprogramme in der Münchner Lach- und Schießgesellschaft präsentierte.

Seit 1981 wesentlich an der Entwicklung des deutschen Kabaretts beteiligt, präsentierte sie als erste Frau in Deutschland Soloprogramme mit eigenen Texten. Zahlreiche Engagements folgten als Schauspielerin auf der Bühne und in Filmen. Sie wurde u.a. mit dem Deutschen Kleinkunstpreis, dem Sigi-Sommer-Taler und der Ludwig-Thoma-Medaille ausgezeichnet und erhielt 2019 den Bayerischen Verdienstorden.

In 40 Jahren Kabarett mit über 3000 Soloabenden sahen ihre Shows über 2 Mio. begeisterte Zuschauer und bilden eine große Fangemeinde in Deutschland, Österreich und der Schweiz.


„Lisa Fitz ist gleich mittendrin: 100 Prozent Power, 120 Prozent Ideen. Sie überfährt ganz einfach ihr Publikum im knallvollen Kurtheater.“ (Infranken.de)

„Die Fitz profilierte sich auch als Sängerin mit Gitarre und Jodelkompetenz zum Beispiel bei dem Song „Welche Partei soll ich wählen?“ oder bei der Peking-Oper, die zu amerikanischem Rock mutierte und – mit schwarzer Jacke und Kappe – beim Rap „Revolution“, einem politisch garstig Lied, das im Helene-Fischer-dressierten Land pfui ist. Beim Schlusslied „Die Gedanken sind frei“ sang das Publikum mit.“ (NR-Kurier)