07.09.22
Tickets Alexa Feser, Liebe 404 in Braunschweig

Tickets für Alexa Feser Liebe 404 07.09.22 in Braunschweig, Festival KulturImPark

Mittwoch 07.09.22
Einlass: 18:00, Beginn: 19:00
Festival KulturImPark, Bürgerpark Braunschweig, 38100 Braunschweig

Tickets zu Alexa Feser Braunschweig

Terminliche Verschiebungen sowie Änderungen des Konzeptes gemäß der im Spätsommer geltenden Vorschriften sind möglich.

Platzierte Tickets/Best-Place Buchung

PreiskategoriePreisAnzahl 
1. Preiskategorie 40,00 € 
1. Preiskategorie - Schüler/Student32,30 €Die Rabatte können Sie im Warenkorb auswählen
2. Preiskategorie - Platz für 3 Personen36,70 € 
2. Preiskategorie - Platz für 3 Personen - Schüler/Student29,00 €Die Rabatte können Sie im Warenkorb auswählen
2. Preiskategorie 36,70 € 
2. Preiskategorie - Schüler/Student29,00 €Die Rabatte können Sie im Warenkorb auswählen
Wählen Sie Ihre Plätze direkt im Saalplan
Bereite Daten vor...
KartenPreis
Alexa Feser - 1. Preiskategorie 40,00 €
Alexa Feser - 2. Preiskategorie - Platz für 3 Personen36,70 €
Alexa Feser - 2. Preiskategorie 36,70 €

Rolli-Tickets gibt es über unsere Hotline unter 0531 280 18 18.

Informationen

Die deutsche Sängerin und Songwriterin Alexa Feser fasziniert die Zuhörer mit ihrer unvergleichbaren Ehrlichkeit und bestechend präzisen, persönlichen Poetik aus dem wahren Leben.

Im Jahr 2014 gelang Alexa Feser der musikalische Durchbruch mit ihrem Album „Gold von Morgen“. Seitdem hat sie einen festen Platz im deutschen Musikkosmos und befindet sich in einem stetigen Veränderungsprozess. Nach dem Top-3-Album „Zwischen den Sekunden“ (2017) und dem Top-10-Album „A!“ (2019) folgt nun ihr neustes Album: „Liebe 404“.
Es ist ein Album über die Verarbeitung von Trennungen, das Loslassen und Verarbeiten von Rückschlägen, das Losrennen und sich Freischwimmen. Das sich Neuerfinden, sich Transformieren und gleichzeitig dadurch noch näher an sich selbst Sein.

Vielleicht klang Alexa Feser noch nie so authentisch, bei sich selbst und dabei so sicher und überzeugend wie hier. Was man hören kann, ist das Selbstbewusstsein einer Künstlerin, die sich weiterentwickelt, sich trotzdem treu bleibt und auf ihre Instinkte hört.

Ihre Stimme – ungeheuer kraftvoll, unglaublich gefühlvoll – tanzt zwischen hypnotischen Gitarrenriffs und melancholischen Flächen, dabei schlagen Lo-Fi-Sounds einen Pakt mit 808-Bässen. Das hat Suchtpotenzial. Mit Singles wie „Einen“, „Minibar“ und nicht zuletzt dem Feature „Fluchtwagen“ mit dem King of Rap Kool Savas beweist die Künstlerin einmal mehr ihre Qualität, ein unerschöpflicher musikalischer Hybrid zu sein.


„[...] tatsächlich bekommt die Musik mit der Mischung aus Streichern, Klavier und Fesers Stimme eine ganz besondere Emotionalität.“ (Leipziger Volkszeitung)

„Die Gitarren klingen, als hätten sie einen schweren Kater und schmiegen sich an warme Subbässe. Das sparsam produzierte Playback lässt Platz für die Stimmen und die Geschichte. Alexa klingt so melancholisch wie noch nie [...].“ (Nordnews)

„Wo andere Kalendersprüche aneinanderreihen und das dann als Tiefsinn verkaufen, schreibt die Wahlberlinerin noch echte Texte, die tatsächlich etwas mit ihr selbst zu tun haben.“ (Kulturnews)